Anything is possible….

Lange habe ich nichts von mir hören lassen. Nach der kurzen Zeit, in der ich Triathlon betreibe, hatte ich erstmalig einen richtigen Rückschlag. Das musste ich erst einmal verarbeiten. Im August hatte ich tatsächlich meinen letzten Wettkampf für 2012 mit Sieg am Möhnesee. Natürlich war es ganz anders geplant. Leider hat mich immer noch die Entzündung meiner Fascie im Griff, aber ich kann wieder laufen und habe es unter Kontrolle.

Dann kamen aber noch zwei OP´s in 3 Monaten dazwischen, die mich dann richtig zurückgeworfen haben. Rückblickend habe ich 4 Monate nicht mehr effektiv trainiert. Ist schon komisch und traurig, wenn man sich nicht zu den bekannten Wettkämpfen anmeldet, weil man nicht weiß, ob die Form wettbewerbsfähig ist. Aber es gibt auch gute Nachrichten. Ich bin seit einer Woche wieder im Training und richtig los geht es im Januar. Da startet die Vorbereitung für Lanzarote und Japan. Ich habe einen Weihnachtswunsch: Ich möchte wieder an die Performance von 2012 ran kommen. Das allein kann nur das Ziel für 2013 sein. Große Hoffnung lege ich damit in meinen Trainer Frederik Martin von ProAthletes, der mir immer wieder gute Motivation gibt und meiner Leistungsmöglichkeit zu 100% vertraut.

Meinen Sponsoren wünsche ich ein tolles Weihnachtsfest und einen guten Rustch! Ihr habt mich durch eine megaerfolgreiche Saison gebracht!!! Vielen Dank!

Anything is possible: Ich freue mich auf eine hoffentliche gesunde trainingsreiche spannende und erfolgreiche Saison 2013 mit dem Ziel KONA!!!

Eure

Beate

 

Kommentar schreiben oder auf diese Seite verlinken.

 

Get a Trackback link

Keine Kommentare bisher

Schreibe den ersten Kommentar.

Einen Kommentar schreiben