Archive for Juli, 2012

Zwar Platz 1 am Möhnesee, aber mit Wehmut

Sonntag, Juli 29th, 2012

Seit meiner Challenge in Roth vor 3 Wochen, hat sich meine Entzündung im Fuß stark verschlechtert. Zum ersten mal habe ich die Schmerzen im Wettkampf richtig wahrgenommen und habe die letzten 15 km mit “auf die Zähne beißen” geschafft.

Ich bin davon ausgegangen, dass ich die 10km in der Kurzdistanz beim Möhnesee-Triathlon schaffen würde ohne dass sich der Zustand verschlechtert. Alles schien gut zu laufen. Ich war diesmal 4. Frau aus dem Wasser, was für mich schon rekordverdächtig war. Mit 2:13 Minuten Rückstand auf die erste Frau machte ich mich mit aller Kraft auf die Radstrecke. Durchschnittlich 250 Watt stand auf meinem Garmin, aber die erste Frau war weit und breit nicht zu sehen. Endlich nach ca. 12km hatte ich sie eingeholt. Ich wusste nicht, was mein Fuß machen wird. Also weiter Vollgas so gut es ging. Leider spielte der Kopf dann doch nicht mehr so mit, sicherlich weil ich führend war. Somit endete ich dann mit nur 234 Watt und ging mit schicken Schmerzen auf die Laufstrecke. Dort erfuhr ich dann, dass mein Vorsprung auf über 8 Min angewachsen war und ich konnte an Tempo rausnehmen. Tja, trotzdem musste der Fuß die 10km zu Ende laufen. Glücklich über den Sieg bin ich jetzt traurig über meine notwendige Entscheidung. Ich werde nun nicht beim Frankfurt City Triathlon starten. Eine Laufpause muss her. Ich hoffe, dass ich zum CTW Köln wieder starten kann. Das soll was werden….Ein HM aus dem Stand. Noch nie war ich so verletzt, dass ich was absagen musste. Ist echt schwer zu verarbeiten, aber ich motiviere mich mit dem Blick nach vorn!!! Eine Titelverteidigung beim CTW Köln auf der Mitteldistanz wäre ein Traum.

Hm, jetzt kann ich mein Bierchen so richtig genießen. Passt viel rein

Posted in Allgemein, Blog, Wettkampf No Comments »

Challenge Roth und eine geschlossene Rechnung ;-)

Montag, Juli 9th, 2012

Meine erste Langdistanz war 2009 in Roth. Leider klebte mein Zeitchip nach dem schwimmen lieber an meinem Neo anstatt an meinem Bein. Nach 8km auf dem Rad fiel es mir auf, ich fuhr zurück, fand den Chip in meinem Schwimmbeutel und startete nach 41 Minuten Wechselzonenzeit als letzte Frau. Diese Rechnung sollte nun am vergangenen Sonntag den 08. Juli geschlossen werden. Hmmm, eine Zeitverbesserung allein durch die Wechselzone sollte schon drin sein. Bei bestem Wetter, tollem Sonnenaufgang, knisternder Stimmung ging es an den Start. Und dann passierte das, woran ich nie geglaubt hätte: Ich kam nach 58:26 aus dem Wasser! Zum ersten mal unter einer Stunde. Hier hat sich das harte Wintertraining von meinem Trainer Frederik Martin sichtlich gelohnt. Auf dem Rad mussten wir dann schnell feststellen, dass der Wind enorm war. Durch die ständigen Wetteränderungen hatten wir dann auf der 2. Runde durchgehend Gegenwind. Das hat an meinen Kräften gezehrt. Meine Wattzahl sank von 220 auf 204. Trotzdem konnte ich in meiner stärksten Disziplin noch einige gute Mädels überholen. Wer denkt nach dieser schicken Radausfahrt schon an einen Maratahon? Am Anfang ging es noch ganz gut, aber bei km 15 bekam ich Fußschmerzen und der KM-Schnitt ging nach unten. Und da waren sie wieder, die wichtigen Leute an der Strecke, die auftauchen wie aus “Aladin die Wunderlampe”! Mein Freund, die Vereinskollegen und vor allem Freddy haben mich ins Ziel getragen. Ab km 27 wurde die Präsenz verstärkt und nur mit dieser Motivation konnte ich meine geplante Zielzeit von 3:10 erreichen. Endlich, wir haben 3 Jahre drauf hingearbeitet! Insgesamt wurde ich 7 Frau mit 9:13:26. Das ist weit mehr als ich bei diesem Starterfeld erwartet habe. Ich bin unendlich glücklich, dass ich nun sehe, dass immer noch was geht. Ich wünsche mir, dass ich das noch ein paar Jahre erhalten kann.

Danke an alle Daumen-Drücker in Roth und zu Hause, an meine tollen Sponsoren und an die Stimme von Freddy, die wohl nun in ganz Roth bekannt sein dürfte ;-) Freddy´s Training ist hart, aber ich weiß, wo es mich hin führt!

 Björn, was wären wir alle ohne deine tollen Fotos, die uns zu jeder Tag- und Nachtzeit zur Verfügung gestellt werden. Vielen Dank!

Noch kann ich lächeln....

Zieleinlauf Challenge Roth

 

 
 
 
 

Posted in Allgemein, Blog, Sponsoring, Training, Wettkampf No Comments »

1. Platz und Streckenrekord beim HüWoMan

Montag, Juli 2nd, 2012

Eine Sprint-Distanz läßt mein Herz nicht gerade höher schlagen, wo mein Dieselmotor doch ne Zeit braucht, um in Fahrt zu kommen. Aber in meiner Heimat wurde es gestern am 01.07.2012 richtig spannend. Familie und Freunde waren unter den Zuschauern. So konnte es dann hochmotiviert los gehen. Nach wie immer mäßigem schwimmen (4. out) konnte ich kaum glauben, was auf meinem Wattmeßgerät stand als ich wieder in die Wechselzone kam: 264Watt!!!!! In der ersten Runde von drei hatte ich die Führende überholt. Ich starte in einer Woche bei der Challenge in Roth. Also hieß es seitens meines Trainers Frederik Martin von ProAthletes: Kontrolliert laufen! Leichter gesagt als getan, wenn man von guten Konkurrentinnen verfolgt wird, deren Laufzeiten man nicht kennt. In der letzten Runde konnte ich mit über 2 Min Vorsprung rausnehmen, meinen eigenen Streckenrekord um 2:37 Minuten unterbieten und den 1. Platz Gesamt sichern.

Vielen Dank an alle, die zur besten Unterstützung vor Ort waren!!!

HüWoMan in Hückelhoven-meiner Heimat

Posted in Allgemein, Blog, Sponsoring, Wettkampf No Comments »